Startschuss für „In Motion“

Regen beeinträchtigt das Sportevent in Hagen – Kombination mit Schützenfest erfolgreich

HAGEN. In die Gemeinde Hagen kommt Bewegung – am Sonntag fand mit der Veranstaltung „In Motion“ ein Aktionstag mit kostenlosen Aktivitäten für die ganze Familie statt. Zum siebten Mal organisiert die Hagener Jugendpflege mit Hilfe vieler Unterstützer die Großveranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet.

Insgesamt 24 Institutionen, Vereine, Unternehmen und Gruppen sorgten für informative, sportliche und unterhaltsame Aktivitäten. Erstmals wurde der Gewerbepark Döhrenacker am Ortseingang zur Sportarena. Leider brachte das Wetter das Programm durcheinander. Anhaltender Nieselregen begleitete die Veranstaltung bis etwa 15 Uhr, so dass einige Programmpunkte förmlich „ins Wasser fielen“. So sagte das Basketballteam „Eisbären Bremerhaven“ ab, und den Auftritt der Kinderchöre aus Beverstedt-Bokel gestaltete Kerstin Harms mit Mara und Marian alleine. „Das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, befand die Leiterin der Hagener Jugendpflege, Martina Feldmann-Bienhoff.

„Die Spiele sind eröffnet“ rief Bürgermeister Andreas Wittenberg (parteilos) den etwa 30 Eröffnungsgästen zu, die wetterfest gekleidet und gut beschirmt im Regen vor der Hauptbühne ausharrten. Als Moderatorin hatte Sarah Buttelmann Premiere. Die 17-jährige Hagenerin erledigte ihre Aufgabe mit Bravour und konnte immer wieder Passanten zum Verweilen an der Hauptbühne überreden.

Zwei gemischte Handballteams aus Hagen und Pluznica traten am Morgen gegeneinander an. Unter dem Titel „Das Alter und ich“ demonstrierte der Hagener Seniorenbeirat gemeinsam mit dem Inklusionsbeirat des Landkreises einen Rollstuhlparcours. Kinder ab zehn Jahren und Erwachsene konnten in Workshops Tae-Bo kennenlernen. Großer Beliebtheit erfreuten sich das „Bungee-Jumping“ und das Stockbrotbacken. Eine Kanufahrt bot der Club aus Bremerhaven an, der Angelsportverein lockte mit einem Schnupperangeln.

Schießen mit Bogen und Lichtpunktgewehr: Die jugendlichen Gäste aus Pluznica hatten ihren Spaß beim Schützenverein Hagen. Foto: Palme

Erstmals wurde in diesem Jahr „In Motion“ kombiniert mit dem Hagener Schützenfest, das bereits am Freitag mit der Schlüsselübergabe des Rathauses und dem Volkspokalschießen für Jedermann begann. Bis Sonntag hatten die Besucher Gelegenheit, sich die Aktivitäten rund um den Höhepunkt des Schützenjahres aus der Nähe zu betrachten. Die Schützenhalle ist vom Veranstaltungsgelände fussläufig zu erreichen. „Wir haben einige neue Gesichter gesehen“, freut sich der Vorsitzende Johannes Holze.

Ein Rahmenprogramm auf der Bühne mit zahlreichen Auftritten der Musikschule Beverstedt-Hagen sorgte für gute Unterhaltung. Und keine kostenlose Veranstaltung ohne Sponsoren: „Wir bedanken uns für die Unterstützung“, sagte Bürgermeister Wittenberg mit Blick auf den finanziellen Einsatz der Geldgeber. Ein großer Dank gebühre darüber hinaus der Unternehmergemeinschaft Hagen im Bremischen (UHiB), die Organisation und Gestaltung unterstützt hat.

Internationales Flair verlieh eine Jugendgruppe aus der polnischen Partnergemeinde Pluznica dem Sportevent. Die rund 50 Personen befinden sich seit Sonnabend in der Gemeinde und freuten sich auf den Besuch von „In Motion“ und Schützenfest.

Quelle: Nordsee-Zeitung vom 25.06.2018